Lohnunternehmer Schweiz / Reise 2014

Die diesjährige Reise führte die Lohnunternehmer nach Frankreich unter dem Motto "Entdecken der gastronomischen und landwirtschaftlichen Champagne". Sie dauerte vom 9. bis 12. März und wurde von Vorstandsmitglied Nicolas Pavillard hervorragend organisiert. Wie im vergangenen Jahr reisten wir wiederum mit einem Luxus-Bistrobus der Firma Edelline Kerzers.

Bevor es über die Grenze nach Frankreich ging,  besichtigten

wir im neuenburgischen Fleurier die Biogasanlage "Agribioval".

 

Via Besonçon ging unsere Fahrt weiter nach Troyes, wo wir für zwei Tage unser Nachtquartier bezogen.

 

Besuch bei der Firma Soufflet in Nogent-sur-Seine mit Besichtigung der Mälzerei.

Auf dem Betrieb von Paul Frisch erfuhren wir viel Interessantes über die Landwirtschaft in der Champagne. Hier wird vor allem Getreide , wie Sommergerste für die Mälzerei sowie Weizen und Raps angesät. Die Dolmetscher-Fähigkeiten von Nicolas Pavillard wussten wir bei allen Besichtigungen sehr zu schätzen.

 

 

Aecker, soweit das Auge reicht. 200 ha gehören zum Betrieb Frisch.

Auch die Traktoren und Geräte sind in Frankreich um einiges grösser als bei uns.

Hier im Bild: Rolf Haller und Werner Christen.

Marlies Biland überreicht den Gastgebern Geschenke aus unserer Heimat.

Am dritten Reisetag erreichten wir Reims, wo wir im Hotel Continental unsere Zimmer bezogen.

Am Nachmittag hatten wir Zeit für einen Stadtbummel sowie für den Besuch des Champagner-Kellers von "Ruinart".

Von Reims aus ging's weiter nach Metz zur Firma Claas. In diesem Werk werden Pressen für runde und eckige Ballen hergestellt. Die Führung war eindrücklich und sehr interessant.

Nach einem feinen gesponserten Mittagessen unseres Gastgebers führte uns die Heimreise

über Strassbourg zurück in die Schweiz.